Forschung für die Welt von morgen

In den Bereichen von Forschung und Entwicklung neuer Technologien belegt Deutschland traditionell vordere Plätze. Die Stärken liegen im Maschinenbau, der Chemie, Physik, Medizin, Mathematik und Geisteswissenschaften. Deutschland ist weltweit führend in der Nanotechnologie, Umweltforschung, im Automobilbau und den Ingenieurwissenschaften. In den letzten Jahren orientiert sich die Industrieforschung immer stärker in Richtung Spitzentechnologien, die beste Wachstumsaussichten versprechen. Schwerpunkte sind dabei Pharmazie, Elektronik, Nanotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Medientechnik.

Mehr als 250.000 Wissenschaftler forschen in Deutschland an Universitäten und international renommierten Forschungseinrichtungen. Viele von ihnen arbeiten eng mit Unternehmen und der Industrie zusammen. So werden Erfolgsgeschichten wie die der Entwicklung des FCKW-freien Kühlschrankes „Greenfreeze“, des digitalen Wiedergabeformates MP3 und der TWIN-Aufzüge geschrieben. Jedes Jahr patentieren mehr als 13.000 deutsche Forscher und Entwickler ihre Innovationen – Tendenz steigend. Das heißt: Ein Viertel aller europäischen Patente beruht auf den Entwicklungen deutscher Wissenschaftler. So viel Erfindergeist wurde insgesamt 64-mal mit dem Nobelpreis für Chemie, Physik und Medizin/Physiologie ausgezeichnet. In den letzten 15 Jahren bekamen acht deutsche Forscher die höchste Auszeichnung der wissenschaftlichen Welt verliehen. Wissenschaftler aus aller Welt nutzen die hervorragenden Forschungsbedingungen an 85 Universitäten, 287 Hochschulen und 259 Forschungseinrichtungen. So lebten und forschten 34 ausländische Wissenschaftler, die seit 1955 mit einem Nobelpreis ausgezeichnet wurden, mindestens für ein halbes Jahr in Deutschland.

Deutschland besitzt eines der besten Hochschulsysteme der Welt. In den letzten Jahren wurde das Studium flächendeckend um das internationale Master- und Bachelor-System erweitert. Das erleichtert den internationalen Wissenstransfer. Im internationalen Vergleich schneiden renommierte Universitäten und Hochschulen wie die Universitäten in Mannheim, Heidelberg und München sowie die Technischen Universitäten in Darmstadt, Aachen und Karlsruhe hervorragend ab.